*
Charismon-Schriftzug
blockHeaderEditIcon

Charismon®
eine weltweit neue Wirksubstanz
als Hilfe für die Haut und Schleimhaut

Charismon-Menu
blockHeaderEditIcon
Charismon-Sprachauswahl-Flaggen
blockHeaderEditIcon

Deutschenglishfrancais

Sprachen-Auswahl
blockHeaderEditIcon

Die neue Basiscreme

Eine wissenschaftliche Erklärung

Diese Basiscreme ermöglicht eine rein biologische Zusammensetzung der Creme. Es werden nur Stoffe verwendet, die in der Haut selbst vorkommen!

  1. Die Basis-Creme ist ausschließlich aus den Komponenten der Haut-Fette zusammengesetzt wie:
    - Phospholipiden
    - Triglyceriden
    - Squalanen
    - Phytosterolen
    - Ceramide

    DieBasis-Creme wurde entwickelt, um eine neutrale Hautcreme zu erhalten, die die Haut keinesfalls irritiert und die mit den Hautfetten eine optimale Wirkstoff-Freisetzung ermöglicht!

  2. Die natürliche Permeabilitäts (Durchlässigkeits) -Grenze
    Wenn man die Struktur der Basis-Creme versteht, versteht man die Evolution und die Rolle der natürlichen Permeabilitäts-Grenze der Haut:

    Vor vielen Millionen von Jahren während des Evolutionsprozesses, als die Tiere aus dem Wasser ans Land gingen, mußte sich ihre Haut mit einem völlig neuen biochemischen Aspekt bekannt machen, nämlich:
    wie hält man ein biologisches Gleichgewicht aufrecht zwischen dem Wasser im Körper und der trockenen,
    rauhen Umgebung außerhalb.

    Es mußte ein Mechanismus entwickelt werden, um die Balance des Austauschs der Wasser-Verdunstung zu regulieren.

    Zudem aber mußte vorgesorgt werden, daß keine Fremdmaterialien in den Körper dringen können.

    Obwohl die menschliche Haut sehr dünn ist - nur wenige Millimeter trennen die äußere Atmosphäre von den Blutkapillaren -, ist die Haut bemerkenswert resistent gegen alle unerwünschten Fremdsubstanzen.

  3. Die natürliche Permeabilitäts (Durchlässigkeits) -Grenze
    Wenn wir uns nun diese Lipid-Schicht anschauen, die den Raum zwischen den Korneocyten wie Mörtel in deiner Ziegelwand ausfüllt, finden wir parallele lamellare Lipid-Strukturen.

    Die ersten Beweise, daß diese lamellare Lipidstruktur wirklich existiert, wurden durch elektronenmikroskopische Aufnahmen bestätigt.Bei der chemischen Analyse fand man heraus, daß diese Membranen hauptsächlich aus den sog.

    - Phospholipiden,

    - Ceramiden und

    - Cholesterol bestehen.

    Die Oberflächen-Haut-Lipide hingegen bestehen aus

    - Triglyceriden und

    - Squalanen.

    Als Ergebnis der Laborexperimente entdeckte man, daß die Membranstruktur der Lipidmatrix von besonderer Bedeutung für die Grenzschutzfunktion ist.

    Ihre besondere Struktur stellt eine 100 bis 10-000 fach bessere Schutzfunktion dar, als wenn dieselben Lipide nicht natürlich lamellar strukturiert wären.

  4. Die Inhaltsstoffe der Basis-Creme
    Die Inhaltsstoffe des Basis-Konzentrats gleichen denen der Hautlipide im Stratum Korneum.
    Das Basis-Konzentrat besteht aus:
    • Phospholipiden - aus speziell isoliertem Soja-Lecithin
    • Ceramiden - durch Biofermentation erhalten
    • Triglyceriden - sorgfältig ausgewählten - von Palmöl isoliert
    • Squalanen - aus Oliven Öl isoliert
    • Phytosterolen - aus Shea Butter isoliert deren chemische Struktur und Eigenschaften denen von Cholesterol gleichen

  5. Der Unterschied
    Die üblichen Cremes, die in der klassischen Weise als Ö/W- oder W/Ö-Emulsionen hergestellt werden, benutzen Emulgatoren und Stabilisatoren um eine Homogenität und Stabilität zu erreichen.

    Die typische Strategie aller Cremehersteller ist, den Gehalt an Emulgatoren so niedrig wie möglich zu halten, um die negativen Effekte auf die Haut gering zu halten, nämlich:
    - Auswaschen der hauteigenen Lipide, wodurch die Grenzschutzfunktion der Haut und die Balance der Wassertransports durch des Stratum Corneum gestört würde.
     
    Vergleich:

    Haut-Lipide Basis-Creme
    - Triglyceride - Triglyceride
    - Squalane - Squalane
    - Ceramide - Ceramide
    - Phospholipide - Phospholipide
    - Cholesterol - Cholesterol

  6. Basis-Cream– efficacy on the skin
    Efficacy on the skinThe disturbed function of the IL (intercellular lipids) is one of the biggest problems cosmetic trying to be solved by cosmetic-manufacturers and pharmaceutical industry.
     
    In the short term, disturbances and injuries of the skin can result in roughness, inflammations, scaliness, itchiness etc.

    In the long term, the disturbed functions of the skin lipids can cause further deseases that need medical treatment (allergic and microbiologic problems).

    The harmed function is caused by a disturbance of the metabolic disorder of the epidermal cells, also by environmental influences or aggressive detergents, but nowadays also by use of cosmetic products containing large amounts of emulsifiers.

    This is called the “wash-out-effect”!
     
    Restoration of the natural lipid protective function with this basis-creams
    Restoration and maintenance of the natural boundary protective function with a similar membrane structure and similar lipids represent a new development in scientific cosmetics.

    This lamellar matrix-system is perfectly formulated in order to apply to a wide range of skin care in an efficient manner.

    The efficacy of the pure basis-cream – without any additional ingredient –
    on skin’s:
    - moisture content
    - smoothness and softness
    can still be significantly felt quite some days after application.

  7. Statistiken - statistics

    Smoothing Effect --- Glätten der Haut
     

    Firmness Efficacy --- Festigkeit
     

    Skin humidity --- Haut-Feuchtigkeit

Alle Untersuchungen und Bilder - außer der Cremedose- sind aus dem Firmenprospekt der Fa. Kuhs Kosmetik

All tests and picture - beside the Creme box -are due to the Kuhs company

Charismon-Fusszeile
blockHeaderEditIcon

     

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail